Termine

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo

 OV-Versammlung

Dienstag, 17.10.2017 | 19:00 Uhr


Kulturküche Bohnsdorf
Dahmestraße 33
12526 Berlin

 

 Themenabend

Mittwoch, 08.11.2017 | 19:00 Uhr


Ratskeller Köpenick
Alt-Köpenick 21
12555 Berlin
E-Mail: kontakt@msattelkau.de

Liebe Mitglieder und Freunde der MIT, sehr geehrte Gäste,
der Referent Matthias Schäfer (Matthias.Schaefer@kas.de) wird uns im Festsaal des Ratskellers durch diesen Abend führen. Thema des Votrages sind die „Wirtschaftlichen Perspektiven zu Beginn der neuen Legislaturperiode“.

Als leckeren Snack gibt es ein kräftiges Rindsbouillon mit Gemüseperlen, marinierten Tomaten-Mozarella-Salat im Glas und Frischkäsenocken auf Salzgebäck. Das erste Getränk wird vom Kreisverband übernommen, alle weiteren sind selbst zu bezahlen. Freuen Sie sich mit uns auf einen interessanten Abend!

Wer: Dipl.-Kfm. Matthias Schäfer
Rechtsassessor
Koordinator und Teamleiter Team Wirtschaftspolitik
der Konrad-Adenauer-Stiftung
Schwerpunkte Teamleiter:
- Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft
- Finanz- und Eurokrise
- Gründerpolitik und Start ups
Eintritt: 10,00 Euro
0,00 Euro für Mitglieder der MIT KV Treptow-Köpenick

Ich hoffe sehr, Sie können sich den Termin freihalten. Begrenzte Anzahl von Plätzen! Bitte unbedingt unter kontakt@msattelkau.de anmelden. Interessierte an der Mitarbeit in der MIT sind herzlich willkommen!

 Bürgersprechstunde des Fraktionsmitglieds Michael Vogel

Dienstag, 21.11.2017 | 17:00 Uhr


Gartenlokal "Blattlaus", Kleingartenanlage
Am Adlergestell 181 / Drosselweg (Zugang über Neltestr. 9)
12489 Berlin

Bürgersprechstunde 17.00-18.00 Uhr
oder nach telefonischer Absprache unter 0172 - 300 18 42


 Endlich mal wieder Kunst aus dem Köpenicker Hof

Samstag, 25.11.2017 | 16:00 Uhr


Köpenicker Hof
Stellingdamm 15
12555 Berlin
Telefon: 030/65015042
E-Mail: info@koepenicker-hof.de

Hallo liebe Freunde der kleinen Bühne im Köpenicker Hof

Ja, es gibt uns noch und das ist gut so. Mehr davon in ca. 4 Wochen.

Jetzt erst einmal große Kunst für kleine Leute!

Das Fuga Theather führt im Köpenicker Hof das Stück "König Hupf der 1." auf.
(ab 4 Jahren)

Weitere Vorstellungen: 25.11.,09.12.,10.12,2017, jeweils um 16:00h.
Eintritt 5,-€ für Menschlein bis 10 Jahren, Begleitpersonen dürfen sich zum Preis von 3,-€ im hinteren Teil des Thronsaales aufhalten.

 

Ein König muss regieren.
Darüber macht sich der König große Sorgen.
Er kann nicht gut schlafen.
NUR, wenn er nachts in seinem Bett hüpft.
Aber das ist sein Geheimnis!
Das Geheimnis wird entdeckt.
Die Minister erlassen ein Gesetz:
ES IST VERBOTEN
IN SEINEM BETT
ZU HÜPFEN.
DAS GILT FÜR ALLE IN DIESEM LAND.
AUCH FÜR DEN KÖNIG!

Oh je, was nun?

Rechtzeitig Karten bestellen.

info@koepenicker-hof.de

Wir freuen und auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,

 

Henning Stoerk & Team

 Informationsabend "Videoaufklärung schützt und hilft"

Montag, 27.11.2017 | 18:00 Uhr


Mittelpunktbibliothek Treptow (Wagenhalle)
Michael-Brückner-Straße 9
12439 Berlin

  

Am 27. November, um 18 Uhr, veranstaltet das parteiübergreifende Aktionsbündnis für mehr Videoaufklärung und  Datenschutz gemeinsam mit der CDU Treptow-Köpenick den Informationsabend  „Videoaufklärung schützt und hilft“. Die Veranstaltung findet in der Wagenhalle der Mittelpunktbibliothek Treptow (Michael-Brückner-Str. 9, 12439 Berlin) statt. Vom Aktionsbündnis werden Berlins früherer Justizsenator Thomas Heilmann und die Bundesfrauenbeauftragte der Deutschen Polizeigewerkschaft Sabine Schumann erwartet.

Der CDU-Kreisvorsitzende Maik Penn unterstreicht die Wichtigkeit des Themas: „Mehr als 80 Prozent der Berlinerinnen und Berliner wünschen sich einen verstärkten Einsatz von Videotechnik an kriminalitätsbelasteten Orten – nur der Senat ist dagegen. Es geht nicht um eine flächendeckende Videoüberwachung, wie es uns Vertreter von Rot-Rot-Grün vorwerfen. Videotechnik allein verhindert keine Straftaten, aber der Staat hat Kriminalität nicht nur zu verhindern, sondern auch aufzuklären!“. 

„Was bei der BVG gut funktioniert, sollte in ganz Berlin umgesetzt werden“, meint Penn, der dem Innenausschuss des Abgeordnetenhauses angehört. „Schließlich müssen wir eine angemessene Antwort auf die berechtigten Sicherheitsbedürfnisse der Berlinerinnen und Berliner finden.“ Ein Schritt zu mehr Sicherheit könnte durch den klugen Ausbau der Videoaufklärung vollzogen werden, so der Abgeordnete, der die Veranstaltung moderieren wird.

Wie das funktioniert und welchen Mehrwert Videokameras für die innere Sicherheit haben, ist Gegenstand der öffentlichen Veranstaltung am 27. November, zu der die CDU und das Aktionsbündnis interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen. 

 Junge Union - Themenabend Rechtspopulismus

Dienstag, 28.11.2017 | 19:00 Uhr


CDU-Bürgerbüro
Dörpfeldstraße 51
12489 Berlin

  

Jeder kann zur Zeit beobachten, in welcher schwierigen Situation sich die Bundesrepublik befindet. Da SPD und FDP nicht bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, ist die Bildung einer neuen Regierung auf die lange Bank geschoben worden. Nicht unwahrscheinlich, dass wir im Frühjahr Neuwahlen erleben.
Sollte es dazu kommen, prognostizieren nicht wenige, dass die AfD davon profitieren könnte. Die These ist nicht weit hergeholt: Wenn die etablierten Parteien an sich selbst scheitern, profitieren die Kräfte der politischen Ränder, mithin Protestparteien.
Grund genug, sich mit dem Thema Rechtspopulismus zu beschäftigen. Wir wollen der Frage auf den Grund gehen, woraus sich Rechtspopulismus speist und welche Fehler im Umgang mit der AfD gemacht werden. 
Ich freue mich besonders, dass wir für den Abend einen Referenten gewinnen konnten, der einigen aus Printmedien und TV bekannt sein dürfte:
Dr. Timo Lochocki vom German Marshall Fund of the United States ist Parteienforscher und Experte auf dem Gebiet des Rechtspopulismus.
Ziel des Abends wird es u.a. sein, Strategien zu erörtern, wie wir als Junge Union und CDU diesem Phänomen begegnen und Stimmen zurückgewinnen können. Für Getränke während der Sitzung ist gesorgt.
 
Inhaltsverzeichnis
Nach oben