Berlin tüt was!

Auch im CDU-Bürgerbüro von Katrin Vogel, Kiefholzstraße 186!

Eine Aktion der Stiftung Naturschutz - Plastiktüte gegen Stoffbeutel

„Berlin tüt was“, das ist eine tolle Aktion der Stiftung Naturschutz Berlin. Ziel ist es, ein Zeichen gegen die Plastiktütenflut, Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung zu setzen und für eine ökologische Wiederverwendung von Taschen und Beuteln zu werben. Ich unterstütze dieses Anliegen und auch dieses Projekt und habe deshalb mein Bürgerbüro in der Kiefholzstraße 186 als Sammelstelle angemeldet. Für 10 abgegebene Plastiktüten erhalten Sie vor Ort einen wiederverwendbaren Kampagnenbeutel. 710.000 Plastik-Tüten werden täglich in Berlin ausgegeben, das sind ca. 30.000 Tüten pro Stunde. Wenn diese 30.000 Tüten aneinander gereiht werden, ergibt das eine 9 km-lange Kette. Um dieses enorme Ausmaß verständlich und anschaubar zu machen, wird am 20.09.2014 um 16 Uhr auf dem Tempelhofer Feld eine 9 km lange Menschen-Kette gebildet und 30.000 Plastik-Tüten aneinander gereiht. Die Umtauschaktion stößt bisher auf große Resonanz. Die Menschen stehen teilweise Schlange in meinem Bürgerbüro, um die Plastiktüten abzugeben. Mehrfach haben wir schon Kampagnenbeutel nachbestellt.

Kommen auch Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihre Mithilfe, gerne auch am 20. September auf dem Tempelhofer Feld.

Die Öffnungszeiten meines Bürgerbüros sowie die nächsten Sprechstunden finden Sie auf www.katrinvogel.de, weitere Informationen zur Aktion auf www.berlintutewas.de.

 

Herzliche Grüße

Ihre Katrin Vogel, MdA

Inhaltsverzeichnis
Nach oben