Sportstadtrat Svend Simdorn trauert um Andreas Freese

Der Bezirksstadtrat für Sport, Svend Simdorn, trauert mit dem 1. FC Union Berlin um Andreas Freese und spricht seinen Angehörigen sein tief empfundenes Beileid aus.
Am 30.1.2007 verstarb Andreas Freese im Alter von 47 Jahren an den Folgen eines tragischen Unfalls.
Andreas Freese war über 30 Jahre Mitglied des 1. FC Union Berlin, engagierte sich als Übungsleiter und Fanvertreter.
Er war maßgeblich mitverantwortlich für die Erstellung und inhaltliche Gestaltung des Stadionheftes für die Fans.

Der Tod vom „Seemann“ reißt eine Lücke die nur schwer zu schließen sein wird. Wir verlieren einen der echten Fans der er immer für Union war.

Der Präsident des 1.FC. Union Berlin, Dirk Zingler erklärt: „Wir verlieren mit Andreas Freese einen echten Unioner, der die Tugenden des Vereins verkörperte und lebte, stets ein verlässlicher, streitbarer Wegbegleiter war. Das tut verdammt weh.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben