Sportstadträtin für einen Tag

Saskia Hippe, U-18 Europameisterin mit der Volleyball-Nationalmannschaft und seit dem letzten Wochenende auch Deutsche Meisterin mit der B-Jugend des Köpenicker SC, schlüpfte am Samstag im Rahmen des 1.Bundesweiten Frauensportaktionstag des Deutschen Olympischen Sportbundes in eine für sie ungewohnte Rolle. Auf Einladung von Treptow-Köpenicks Bezirksstadtrat für Sport, Bürgerdienste und Bildung, Svend Simdorn (CDU), konnte sie sich für einen Tag einen kleinen Einblick in den Alltag eines Bezirkspolitikers verschaffen und auch einige "Amtshandlungen" übernehmen.

Begonnen hatte der Tag im Rathaus Treptow, wo Saskia von Svend Simdorn an dessen Schreibtisch zunächst einiges über die verschiedenen Aufgabenbereiche seiner Ressorts erfuhr. Im Anschluss daran gab es verschiedene Aussentermine wahrzunehmen. Als Hauptveranstaltung im Bezirk hatten die Ringer bzw. Ringerinnen des Treptower "SV Luftfahrt Ringen" schon zum 2.Mal unter der Schirmherrschaft des Sportstadtrates ein großes internationales Ringerinnenturnier mit über 100 Teilnehmerinnen für Mädchen in der Sporthalle in der Engelhardstraße organisiert. Die weit über die Grenzen Berlins bekannte Ringerabteilung hatte Gäste aus 8 Bundesländern und auch 2 Polnische Vereine hatten den Weg in die Hauptstadt gefunden.
Anfang des Jahres hatten die Herren des SV Ringen für Aufsehen gesorgt, als sie es bis in die Aufstiegskämpfe für die 1.Bundesliga schafften und nur knapp scheiterten. Die Volleyballerin und Sportstadträtin für einen Tag, Saskia Hippe (16) zeigte sich sehr beeindruckt insbesondere von der Jugendarbeit des Vereins. "Obwohl ich bisher nicht viel Ahnung vom Ringen hatte, sind die Kämpfe hier schon sehr beeindruckend. Wenn ich mir das (super organisierte) Gewusel hier angucke, ist das wie bei uns".
Nach einem Abstecher in die Köpenicker Altstadt, wo ein Besuch auf dem Winzerfest auf der Schloßinsel und des Frühjahrsschaufensters der Händler und Gewerbetreibenden der Altstadt auf dem Programm stand, und einem Besuch der Abteibrücke an der Insel der Jugend im Treptower Park, wo Svend Simdorn Saskia das Projekt "BRÜCKE DER HERZEN" für besonders Kinderfreundliches Handeln erläuterte, endete Saskias Arbeitstag wieder bei den Ringerinnen.
Zum Ende des Turniers hatte Saskia die Ehre und das Vergnügen, gemeinsam mit der Frauenverantwortlichen des Deutschen Ringerbundes und Svend Simdorn die Siegerinnen des Turnieres auszuzeichnen. Dabei waren die Preise unter den teilnehmenden Vereinen gerecht verteilt. Für den SV Luftfahrt Ringen gewann in der Klasse bis 37 Kg das Treptow-Köpenicker Toptalent Franzi Berger den 1.Platz. Die Veranstalter des SV Luftfahrt waren mehr als zufrieden mit der gelungenen Veranstaltung und Saskia übergab das Amt der Stadträtin am Ende des Tages wieder an den legitimen Amtsträger. Vorerst wird sie sich weiter auf Volleyball und vor allen Dingen Schule konzentrieren. Nach den ganzen sportlichen Erfolgen dieses Jahres stehen jetzt die Prüfungen zum Ende der 10.Klasse an und der Alltag hat sie wieder.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben