Konsequenz und Innovation: Das muss sich ändern.

Wahlprogramm der CDU Berlin zur Abgeordnetenhauswahl 2011 vorgestellt

40.000 Seitenaufrufe, 6.000 Internetbesucher, mehr als 1000 Online-Kommentare, Problem- und Lösungsvorschläge, Briefe, Anrufe und Emails: Der offene Programmdialog der Berliner CDU ist die breiteste Bürgerbeteiligung, die jemals ein Wahlprogramm einer Berliner Partei erfahren hat.

Landesvorsitzender und Spitzenkandidat Frank Henkel hat nun zusammen mit seinem Stellvertreter Thomas Heilmann, der zusammen mit Michael Braun die Programmkommission leitet, und mit Generalsekretär Bernd Krömer die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die 100 drängendsten Probleme und ihre Lösungen verteilen sich (noch) auf rund 120 Seiten. „Konsequenz und Innovation“ ziehen sich dabei wie ein roter Faden durch das Programm, das am 6./7. Mai vom Landesparteitag verabschiedet werden soll. „Ersteres bezieht sich vor allem auf den Bereich Innere Sicherheit“, erläutert Henkel, „die anderen wesentlichen Schwerpunktthemen sind Bildung, Arbeit/ Wirtschaft und Integration.“ Für alle Schwerpunktthemen wurden innovative Lösungen einzelner Probleme vorgestellt.

Nachdem die Fragestellung im Programmdialog mit den Berlinerinnen und Berlinern "Was muss sich ändern?" lautete, soll das Programm voraussichtlich den Titel "Das muss sich ändern." tragen. Bis zur Verabschiedung durch den Parteitag freut sich die CDU Berlin über jeden weiteren Programmbeitrag.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben