CDU Berlin unterstützt studentischen Architekturwettbewerb zur Wiederbebauung des Rathausforums

Anlässlich der Jurysitzung im studentischen Architekturwettbewerb des Werkbunds Berlin zum Thema „Häuser am Neuen Markt“ begrüßt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner, die Auseinandersetzung mit der Gestaltung des historischen Ortes

Zur heute stattfindenden Jurysitzung im studentischen Architekturwettbewerb des Werkbunds Berlin zum Thema „Häuser am Neuen Markt“ erklärt der Generalsekretär der CDU Berlin, Kai Wegner:

„Die Wiederbebauung des Rathausforums rund um den Neuen Markt nimmt architektonische Gestalt an. Zumindest in den Köpfen zahlreicher Studentinnen und Studenten verschiedener Hochschulen, die sich an diesem Wettbewerb beteiligt haben. Damit wird auch ein wichtiger Beitrag zu der politischen Diskussion über die Frage geleistet, ob eine Bebauung des Areals richtig und sinnvoll ist. Wir sind gespannt, welche Perspektive gerade junge Menschen zu der Frage einnehmen, wie eine moderne Architektur sich mit den historischen Grundrissen an diesem Ort auseinandersetzen kann.

Die Berliner CDU unterstützt diesen Wettbewerb nicht nur inhaltlich, sie stiftet auch die Sachpreise für die drei Erstplatzierten. Diese erhalten als Anerkennung ihrer Leistung Buchgutscheine im Wert von insgesamt 1.000,- EUR. Die Preise werden im Anschluss an die heutige Jurysitzung überreicht vom stellvertretenden Vorsitzenden und stadtentwicklungspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Stefan Evers.“


Inhaltsverzeichnis
Nach oben